Herzlich willkommen beim SkF Mönchengladbach!

Der SkF Mönchengladbach nimmt mit seinen Einrichtungen und Beratungsangeboten für Frauen, Familien und Kinder eine wichtige Rolle für die Hilfebedürftigen in unserer Stadt ein. Unabhängig von Konfession und Nationalität – und natürlich kostenlos.

„Da sein, Leben helfen.“ – Diesem Leitsatz widmet sich der SkF, der Sozialdienst katholischer Frauen seit ĂĽber 110 Jahren. Es war das Jahr 1906, als der von Franz Brandts mitgegrĂĽndete „Volksverein fĂĽr das katholische Deutschland“ Mönchengladbach zu einem Synonym fĂĽr christliche Sozialreform machte. In dieser Zeit beschlieĂźt eine Gruppe hilfsbereiter Frauen den frauenspezifischen Notlagen der Stadt durch die GrĂĽndung eines Mönchengladbacher Ortsvereins im Verband des „SkF - Sozialdienst katholischer Frauen“ zu begegnen. 

Was das heute konkret bedeutet, stellen wir Ihnen auf diesen Seiten vor. Selbstverständlich stehen wir Ihnen darüber hinaus für weitere Auskünfte auch stets persönlich zur Verfügung. Wenden Sie sich an die jeweilige Beratungsstelle oder an unsere Zentrale, die Ihnen gern weiter hilft!

 

 

A K T U E L L E S

 

header

Das Team des »Jugendhaus am Steinberg«

6. Fußballturnier um den »Agnes-Neuhaus-Pokal«

Mönchengladbach, 23.10.2019. Schon zum sechsten Mal fand am Mittwoch das Fußballturnier um den „Agnes-Neuhaus-Pokal“ statt. Der SkF Mönchengladbach als Gastgeber trat mit seinem Team des „Jugendhaus Am Steinberg“ an und durfte neun Gastmannschaften von Jugendhilfeeinrichtungen aus der Region begrüßen.

Die Bezirkssportanlage Bergerfeld bot beste Bedingungen für die Mannschaften, die aus Brüggen, Aachen, Stolberg, Geilenkirchen, Duisburg, Kempen, Düren und Eschweiler nach Mönchengladbach gekommen waren. Schnell entwickelte sich ein rasantes Turnier, das den Aktiven ebenso sichtlich Spaß machte wie dem engagierten Organisationsteam des SkF.

Im Mittelpunkt stand auch in diesem Jahr der Fair-Play-Gedanke. Den eigens ausgelobten Fair-Play-Pokal erspielten sich die Kinder und Jugendlichen des Kinderdorfes Duisburg. Allerdings hatte die Jury keine leichte Aufgabe: Alle teilnehmenden Mannschaften verhielten sich auf und neben dem Platz ausgesprochen fair.

Den Turniersieg trug letztlich die Mannschaft des „Haus St. Josef“ aus Eschweiler davon, die im Finale die Jugendlichen des „Jugendhaus Franz von Sales“ aus Geilenkirchen mit 2 zu 1 besiegte.

Der Agnes-Neuhaus-Pokal ist nach der GrĂĽnderin und ersten Vorsitzenden des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) benannt.

 

 

header

Die Barber Angels vor der Citykirche. Foto: Carsten Ertmer Geldermann

Open Air Frisiersalon an der Citykirche

Mönchengladbach, 13.10.2019. Es ist eine schöne Tradition geworden: Die Barber Angels waren auf Einladung des SkF zu Gast in und vor der Citykirche. Die äußeren Umstände trugen diesmal zu einem besonders gelungenen Event bei.

Das war ein tolles Bild, welches sich am verkaufsoffenen Sonntag bot: Die Barber Angels Brotherhood hatten ihren mobilen Frisiersalon vor der Citykirche in der strahlenden Oktobersonne aufgebaut. Zahlreiche bedĂĽrftige MitbĂĽrgerinnen und MitbĂĽrger – darunter auch Familien – nutzten die Gelegenheit, sich von den Profis frisieren zu lassen. 

Zu der gelungenen Veranstaltung trug auch dieses Mal wieder die gute Versorgung mit Kaffee, Kuchen und WĂĽrstchen bei, die der SkF auf die Beine stellte. „Schön, dass die Citykirche und die Borussia-Stiftung uns wieder bei der Aktion unterstĂĽtzt haben“, so Birgit Kaatz, GeschäftsfĂĽhrerin des SkF. 

So hielt der verkaufsoffene Sonntag neben dem einen oder anderen Schnäppchen auch einen schönen Einblick in Mönchengladbachs soziales Miteinander bereit.

 

 

header

Hülya Gökgöz-Corsten (SkF Aachen), Tanja Himer (SkF Krefeld), Astrid Samuel (SkF Viersen), Karoline Steffens (SKFM Heinsberg), Birgit Richters und Sabine Machado (SkF Mönchengladbach) und Sigrid Nolde (SkF Viersen)(v.l.n.r.)

Schnelle Hilfe fĂĽr das Frauenhaus

Aachen, 04.10.2019. Der Beirat der Bischöflichen Stiftung „Hilfe fĂĽr Mutter und Kind“ beschlieĂźt die Einrichtung eines Soforthilfefonds fĂĽr die fĂĽnf katholischen Frauenhäuser im Bistum Aachen. Auch das Frauenhaus des SkF in Mönchengladbach profitiert. 

„Frauenhäuser sind ein wichtiges Glied in der Kette von Hilfen fĂĽr MĂĽtter und Kinder. Gerade fĂĽr Frauen, die häusliche Gewalt erfahren haben, sind sie ein Zufluchtsort. Zwar erfolgt die Finanzierung dieser Häuser ĂĽber öffentliche Mittel. Es gibt jedoch Ausgaben in den Häusern, die unbĂĽrokratisch und schnell bewilligt werden mĂĽssen. Deshalb hat die Bischöfliche Stiftung den Soforthilfefonds eingerichtet“, sagt Martin Novak, geschäftsfĂĽhrendes Vorstandsmitglied der Stiftung. 

Birgit Richters, stellvertretende GeschäftsfĂĽhrerin des SkF Mönchengladbach, freut sich ĂĽber die zusätzlichen finanziellen Mittel: „Durch den Soforthilfefonds wird die Wertschätzung deutlich, die das Bistum und die Caritas der Arbeit der Frauenhäuser entgegenbringen, die meist im Verborgenen geschieht.“ 

 

 

header


Chicken, Chutney, Currywurst!

Vegetarische Köfte und kroatische Pflaumenknödel wurden am 16.September 2019 von Ehrenamtlichen des SkF und des SKM und anderen kochbegeisterten Menschen selbst gekocht. 

Wie in jedem Jahr trifft man sich im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements und der interkulturellen Woche, um die Zubereitung landestypische internationale Spezialitäten von Köchinnen und Köchen aus diesen Ländern zu erlernen. Der Höhepunkt ist natürlich das gemeinsame Genießen! Lecker war's!

 

header







header

Antje Rometsch, Brigitte Wittig, Dörte Schall, Sonja Schofenberg, Birgit Kaatz und Samira Hlaouit (v.l.n.r.) Foto: Stadt Mönchengladbach

Ehrenamtliche Familienpaten gesucht

Gemeinsam mit der Fachstelle „FrĂĽhe Hilfen“ des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie bietet der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Mönchengladbach (SkF) in Form von Familienpatenschaften UnterstĂĽtzung und Hilfe fĂĽr Familien mit kleinen Kindern an.

Bei einem gemeinsamen Termin warben das Jugendamt und der SkF jetzt um interessierte Frauen und Männer, die sich im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Familienpatin engagieren möchten.

Bei Interesse melden Sie sich gern bei Antje Rometsch und Sonja Schofenberg (SkF Mönchengladbach, Kirchplatz 4, 41061 Mönchengladbach, Telefon 02161 2476011, Mobil 0163 433 8115, E-Mail familienpaten@skf-mg.de).

Ăśber die Aktion berichtet wird auch im Lokalboten und im Newsroom der Stadt Mönchengladbach.